Petitionen

Petitionen

Hier finden sie Petitionslisten, die z.B. an einem Stand einer ai Gruppe verwendet werden können. Bitte senden Sie unterschriebene Petitionen an die in der Petition angegebene Adresse. Sollte keine Adresse genannt sein, fragen Sie bitte per E-Mail bei uns nach.
 

Von Februar 2024 bis 30. Juni 2024 – Petition für Nahid Taghavi

Nahid Taghavi ist eine iranisch-deutsche Frauenrechtlerin, die im Teheraner Evin-Gefängnis inhaftiert ist. Seit ihrer Festnahme im Oktober 2020 musste sie monatelang in Isolationshaft. Sie wurde gefoltert. In einem unfairen Gerichtsverfahren wurde sie wegen angeblicher Beteiligung an einer “illegalen Gruppe” und wegen “Propaganda gegen den Staat” zu zehn Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.
Fordere ihre umgehende und bedingungslose Freilassung!

Eine Online-Petition für Nahid Taghavi finden Sie hier:

 

Von Februar 2024 bis 30. Juni 2024 – Petition für Arash Sadeghi und Golrokh Ebrahimi Iraee

Arash Sadeghi und seine Ehefrau Golrokh Ebrahimi Iraee wurden wegen ihrer Unterstützung der Proteste gegen die Verletzung der Menschen- und Frauenrechte, die sich am Tod der 22-jährigen Mahsa Amini entzündeten, im September bzw. Oktober 2022 erneut inhaftiert.
Beide waren bereits im Sommer 2015 in unfairen Prozessen ohne anwaltliche Vertretung verurteilt worden und wurden anschließend inhaftiert. Sie waren dann freigelassen worden: Arash Sadeghi im Mai 2021, Golrokh Ebrahimi im Mai 2022.
Fordere ihre sofortige und bedingungslose Freilassung!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 158,1 kB. (deutsche Version)
 

Von Februar 2024 bis 30. Juni 2024 – Petition für Sayed Hossein Kazemeyni Boroujerdi

Der iranische Geistliche Sayed Hossein Kazemeyni Boroujerdi war in Haft wegen seiner Kritik an der Islamischen Republik Iran. Er ist ständigen Einschüchterungen und Morddrohungen durch die Behörden ausgesetzt, seit er am 4. Januar 2017 aus medizinischen Gründen vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Er steht de facto unter Hausarrest. Er darf sein Zuhause in Teheran nur verlassen, um Termine im Krankenhaus oder beim Arzt wahrzunehmen. Niemand darf ihn besuchen und sein Zuhause wird rund um die Uhr überwacht. Er wurde eingeschüchtert und man drohte, ihn zurück ins Gefängnis zu bringen.
Fordere die Aufhebung seines Hausarrests!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 91,1 kB. (deutsche und englische Version)
 

Von Dezember 2023 bis 30. Juni 2024 – Petition für Narges Mohammadi

Narges Mohammadi ist eine Menschenrechtlerin, die wegen ihres gewaltlosen Engagements zu langjährigen Haftstrafen und zu Auspeitschungen verurteil wurde. Zuletzt wurde sie am 15. Januar 2022 zu weiteren 8 Jahren und 2 Monaten Gefängnis sowie 74 Peitschenhieben verurteilt. Sie befindet sich jetzt im Evin-Gefängnis in Teheran.
Fordere die umgehende und bedingungslose Freilassung von Narges Mohammadi!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 234,2 kB. (deutsche und englische Version)
 

Von Februar 2024 bis 30. Juni 2024 – Petition für Toomaj Salehi

Der iranische Rapper Toomaj Salehi ist seit dem 30. Oktober 2022 in Haft. Ihm wurde unter anderem „Feindschaft gegen Gott“ sowie „Verdorbenheit auf Erden“ vorgeworfen.
Am 10.07.2023 wurde er unter anderem zu einer Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten verurteilt.
Fordern Sie seine sofortige und bedingungslose Freilassung!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 156,5 kB. (deutsche Version)
 

Von Februar 2024 bis 30. Juni 2024 – Petition für Mostafa Abdi

Mostafa Abdi, der als Journalist für die Webseite des Gonabadi-Sufi-Ordens „Majzooban-e Noor“ verantwortlich war, ist seit dem 20. Februar 2018 in Haft. Er wurde verhaftet, als sich Anhänger des Sufi-Ordens vor dem Haus ihres Oberhauptes Noor Ali Tabandeh versammelten, um es vor einer Inhaftierung zu bewahren. Bei seiner Verhaftung wurde Mostafa Abdi schwer am Kopf verletzt.
Mostafa Abdi wurde zu 26 Jahren und 3 Monaten Haft, 148 Peitschenhieben, 2 Jahren innerem Exil, 2 Jahren Reiseverbot und 2 Jahren Verbot politischer Tätigkeit verurteilt.
betrachten ihn daher als gewaltlosen politischen Gefangenen.
Fordere seine sofortige und bedingungslos Freilassung!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 221,2 kB. (deutsche Version)
 

Von Dezember 2023 bis 30. Juni 2024 – Petition für Amirsalar Davoudi

Amirsalar Davoudi ist ein Menschenrechtsanwalt und befindet sich derzeit in Haft. Er wurde am 20. November 2018 in seinem Teheraner Büro von Geheimdienstagent:innen festgenommen und ins Evin-Gefängnis gebracht.
Im Mai 2019 verurteilte ihn das Islamische Revolutionsgericht in Teheran zu 15 Jahren Haft, 111 Peitschenhieben, einer hohen Geldstrafe und zwei Jahren Entzug aller sozialen Bürgerrechte. Gleichzeitig wurden ihm alle sozialen Bürgerrechte entzogen.
Fordere seine sofortige und bedingungslos Freilassung!
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 127,0 kB. (deutsche Version)
 

Von November 2023 bis 30. Juni 2024 – Petition für Nasrin Sotoudeh

Nasrin Sotoudeh wurde in zwei unfairen Gerichtsverfahren zu insgesamt 38 Jahren Gefängnis und 148 Peitschenhieben verurteilt, weil sie sich unter anderem für Frauenrechte einsetzte und die Todesstrafe kritisierte. Seit ihrer Festnahme am 13. Juni 2018 wurde sie im Teheraner Evin-Gefängnis festgehalten.
Im Februar 2022 wurde ihr Hafturlaub auf unbestimmte Zeit gewährt. Als sie am 30. Oktober 2023 an der Trauerfeier für Armita Garawand teilnahm, wurde sie wieder festgenommen. Dabei wurde sie geschlagen, so dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Fordere die unverzüglich und bedingungslos Freilassung von Nasrin Sotoudeh.
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 156,5 kB. (deutsche und englische Version)
 

Von Januar 2023 bis 31. Dezember 2023 – Petition für Esmail Abdi

Esmail Abdi ist Mathematiklehrer und war früher Generalsekretär der Lehrervereinigung im Iran (ITTA). Er wurde im Februar 2016 nach einem unfairen Verfahren zu sechs Jahren Haft verurteilt. Angeklagt wurde Esmail Abdi wegen seiner gewerkschaftlichen Aktivitäten.
Fordere seine sofortige und bedingungslose Freilassung.
Hier finden Sie die Petition zum Download – PDF: 210,1 kB. (deutsche und englische Version)
 

Seit Juni 2023 – Petition: Appell an die Bundesregierung – Hinrichtungen im Iran verhindern!

Die iranischen Behörden nutzen die Todesstrafe verstärkt als Mittel politischer Unterdrückung. Sie setzen diese Strafe ein, um die Menschen im Iran zu quälen und zu terrorisieren und sie mit brutaler Gewalt zu Schweigen und Unterwerfung zu zwingen.
Hier finden Sie die Online-Petition:
APPELL AN DIE BUNDESREGIERUNG. (deutsche Version)
 

Seit Juni 2023 – Petition: Schützt Schülerinnen vor Giftgasangriffen!

*** Bitte beachten: Allen Personen mit persönlichen Beziehungen in den Iran raten wir, eine Teilnahme zu prüfen. Dieses Schreiben wird mit Vor- und Nachname an den Adressaten im Land gesandt. ***
Seit November 2022 wurden tausende Schülerinnen im Iran mit Vergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Fortlaufende gezielte Gasangriffe auf Mädchenschulen bringen die Rechte auf Bildung, Gesundheit und Leben von Millionen Schülerinnen in Gefahr. Die Behörden versuchen, die Angriffe zu vertuschen, statt die Mädchen zu schützen.
Fordere jetzt von den iranischen Behörden, die Angriffe zu untersuchen und weitere Attacken zu verhindern!
Hier finden Sie die Online-Petition:
ANGRIFFE AUF MEHR ALS 100 SCHULEN GEFÄHRDEN TAUSENDE SCHÜLERINNEN. (deutsche Version)
 

25. Februar 2024